Rotkreuzplatz da Vinci

München-Roman

Dr. Samuel Binder, Kurator an der Staatlichen Graphischen Sammlung München begegnet eine geheimnisvolle Frau. Seine Begierde zu dieser entfacht, treibt ihn zu Nachforschungen an. Außerdem trifft der Kunsthistoriker auch auf eine mysteriöse Wohnung in Neuhausen. Ehemaliger Schauplatz eines Mordes. Noch mehr Rätsel entstehen durch die Ermittlungsakte dieser Tat - die ihm unvermittelt zugespielt wird. Wer weiß von seinem Interesse an diesem alten Fall? Zunehmend fühlt er sich beobachtet, wird von einer jungen Polizistin bedrängt, die ihn für verdächtig hält.  Je intensiver Binder in den Fall eintaucht, desto mehr holen ihn die vergangenen Ereignisse ein.

Als Taschenbuch und eBook (amazon / ebook.de)
J.M. Soedher Kriminalroman broschiert, 352 Seiten ISBN: 978-3981282054 9,95 €

Rezensionen

  • Heilbronner Stimme

    I

    Soedher schreibt mit großem Feingefühl und Menschenkenntnis. Die Charaktere um Bucher sind in ihrer Individualität sehr überzeugend. Hinzu kommt neben einer gut durchdachten Story, die in abseits gelegene Winkel der Gesellschaft führt, die große sprachliche Stärke des Autors, der mit literarischen Bildern umzugehen weiß und bis zum Schluss den Leser immer wieder überrascht.

  • lesart

    II